copyright Ralf Drescher

Willkommen in Zilles Stubentheater

Mitten in der Altstadt von Köpenick findet unser Publikum ein „Kleinod in der Berliner Theaterlandschaft“.

Eine Spielstätte im Gründerzeit-Ambiente. Hier gibt es Altberliner Programme, (Berliner) Kabarett, Konzerte mit Ohrwürmern aus den Goldenen Zwanzigern, Märchen für Kinder und einiges mehr.

„Zille lebt“ ist unser Motto. Der Erhalt von Altberliner Traditionen, sowie die Bewahrung des Erbes von Heinrich Zille – unser erklärtes Ziel. Der Gründer und Inhaber von Zilles Stubentheater – Albrecht Hoffmann – spielt selber in verschiedenen Zille-Programmen, vorrangig in Köpenick aber auch im Nikolaiviertel in der dortigen Zille-Stube. Im „Bummelpetrus“ begleitet Peter A. Rodekuhr den Zille als Walter Kollo.

Verschiedene Gastspieler bereichern den Spielplan in Köpenick. Da ist das Duo PianLola mit der Berliner Schnauze und der Tangomusik, zu erleben in verschiedenen Programmen und immer verpackt in amüsante Geschichten. Oder Daniel Malheur, die lebende Musikbox, die auf Wunsch des Publikums besondere Schellack-Platten auflegt. Da sind Michael Schirmer und Susanne Gulich, die sich um den kleinen grünen Kaktus bemühen und immer wieder singend sagen: Sehn´Se, dit is Berlin!

Sehr beliebt sind gleichfalls die Vorstellungen unserer Kabarettisten Hanno Loyda, Angelika Beier und Gerald Wolf. Die parodieren Heinz Erhardt, lästern übers Zeitgeschehen und freuen sich übers Älterwerden.

Märchenfee Anja entführt die Kleinen in eine zauberhafte Märchenwelt oder aufs Piratenschiff.

Immer wieder kommen neue Programme hinzu. Keine Frage: die aktuellen Corona-Auflagen nehmen wir sehr ernst. Unser tolles und treues Publikum unterstützt uns dabei. Wir versprechen, dass eines immer bleibt. Komme, was wolle. Denn das ist unser Humor, der über alle Krisen hinweghilft.

Euer Albrecht Hoffmann
der „olle Zille“ und alle „Theater-Macher“